Montag, 29. August 2011

Fabrikeinkauf bei Opal

Als ich Ende Juli mit meiner Mutter auf der "Schwäbischen Alb" in Hechingen war, mussten wir natürlich auch beim Fabrikverkauf von Opal vorbeischauen. Aber es blieb nicht nur beim gucken, auf den folgenden Bildern könnt ihr meinen Einkauf sehen. Inzwischen lagert er wohl sortiert im Regal und ich überlege mir was ich aus welchem Knäuel stricke. Es wird bestimmt eine lange Zeit ins Land gehen, bis alles verarbeitet ist. Auf jeden Fall wird es in diesem Winter keine kalten Füße geben. Aber seht selbst.........

"Restesack" Opal Schafpate


"Restesack" Opal Sport


"Restesack" Opal 6-fach


Stränge und eine Kone


und dann noch die "normalen Knäuel"


Und da ich den weltbesten Göttergatten habe, sagte er nur: "Wie, das ist alles?"
Ich kann mich nun kaum entscheiden mit welchem Knäuel ich anfangen soll. Das erste wurde ja bereits zu Schwägerinnensocken vernadelt. Also...... weiter gehts!

Kommentare:

  1. Oha Liebe Sarina!

    Der Einkauf hat sich gelohnt. Ich wünsche dir viel Spaß beim Vernadeln.

    Hab eine schöne Woche.

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Boah..da wüsste ich jetzt auch nicht welchen Knäuel,oder Strang zuerst anschlagen:-)Ein super toller Einkauf!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Beute hast Du gemacht!
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  4. Kann man direkt neidisch werden. Tolle Wolle.

    LG Monika

    AntwortenLöschen
  5. ui!
    ich war auch dort und habe das erste paket erstanden! aus der bunt melierten wolle strickte ich fingerhandschuhe für meine nichte, die sind soooo zauberhaft!

    AntwortenLöschen